Wolle waschen

20151122_105717

Nach dem Sortieren geht es zum waschen. Grundsätzlich entscheidet man sich jetzt, ob man das Wollfett „Lanolin“ in der Wolle erhalten möchte, oder ob man es raus waschen will. Je nachdem stimmt man die Wassertemperatur und das Waschmittel ab, oder man entscheidet sich für die natürliche Variante mit Regenwasser. Letzteres kann aber bis zu mehreren Wochen dauern.
Beim Waschen muss man darauf achten, dass die Fasern nicht verfilzen, denn Wasser, Waschmittel und zu viel Bewegung lässt gaaanz schnell Filz-Stücke daraus machen – was wir ja nicht wollen. Immer wieder vorsichtig die Fasern unter tauchen und drücken – das mehrere Male (mehrere Waschgänge inkl. dem Schwemmen).
Zum Schluss drückt man die Fasern gut aus – nicht wringen. Man kann sie noch in einem Handtuch zusätzlich ausdrücken.

Welche Werkzeuge/Gegenstände benötige ich:

  • Schafferl, gr. Schüsseln, Bottiche
  • Wasser / gesammteltes Regenwasser
  • Waschmittel
  • Gummihandschuhe wer möchte
  • Altes Handtuch
  • Rohwolle

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nächster Schritt: Trocknen
Schritt zurück: Sortieren
Zurück zu Übersicht

Werbeanzeigen