Mittelalterfest Leiben 2016

Mittelalter mit Leib und Seele

Samastag 13.08. – Sonntag 14.8.2016
ab 11:00 Uhr
Meierhof in Leiben

13925218_1674528849534681_6330594305901628451_n

Am Wochenende vom dreizehnten auf den vierzehnten August breitete das Mittelalter ganz unvermittelt seinen bunten Schleier über dem Meierhof in Leiben aus. Hunderte von Menschen folgten seinem Ruf und trafen zusammen, um es gemeinsam zu zelebrieren.

Auch ich war als Mitglied der Wollwerkstatt zum ersten mal dabei und obwohl es mittlerweile eine Woche her ist, denke ich immer noch jeden Tag daran zurück. Dieses Fest hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen, der mich noch lange begleiten wird.
Sei es ein Töpfer der seine Ware nicht nur preisgibt und verkauft, sondern einen gegen ein paar Silberlinge selbst in sein Handwerk einweiht; ein Waffenhändler mit einem gewaltigen Arsenal an mittelalterlichen Klingen- und Schusswaffen, dessen Warenumfang nur noch von seinem Fachwissen übertroffen wird; Händler für Spielzeug und andere schöne Dinge, die einem das Herz vom bloßen Anblick wärmen.
Ich hörte talentierte Musiker, sah herumstreunende Wolfsmenschen und aß von all den bunten Süßigkeiten.

Aber es gibt etwas, das Leiben nochmal von anderen Festen differenziert:
Während ich anderswo einen Verkaufsstand nach dem anderen sehe und abklappere, liegt der Schwerpunkt hier auf der Kunst des Handwerks.
Färben, Töpfern, Schmieden und Spinnen sind nur ein paar wenige der Optionen; und wem das nicht reicht, der übt Bogenschießen oder beobachtet fesselnde Schaukämpfe. All das war nur ein Bruchteil eines schönen, mittelalterlichen Kunstwerkes.
Ich sollte nicht weiter versuchen, etwas mit Worten zu umschreiben, das man selbst fühlen muss. Jeder Freund von Mittelalterfesten und ganz besonders diejenigen, die Gemütlichkeit, hohes Niveau und gute Kultur zu schätzen wissen, werden sich in Leiben wohl fühlen. Oder auch wenn man einfach nur sein Wissen über das Leben und Handwerk von damals bereichern möchte.

Nicht nur als Besucher war man gut unterhalten.14045904_681011432063917_857827280409028660_n
Auch die Aussteller und Künstler sind bestens aufgehoben. Somit bietet Leiben für beide Seiten ein unvergessliches Erlebnis. Die eingesessenen Aussteller und Verkäufer halfen wo sie konnten, um uns Neulingen aus der Wollwerkstatt den Einstieg zu erleichtern. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt auf so viele liebenswerte Menschen gestoßen bin. Im Lagerleben wurde selbst gekocht und gegrillt, doch es war am Ende weit mehr als bloßes Essen und Trinken.
Es gab Einblicke in die Mittelalterszene, Geschichten wurden erzählt und ausgetauscht. Man lernte sich kennen bei ein, zwei guten Gläsern Met, man begann die Menschen hinter den Händlern zu sehen und zu verstehen, wie sie sind, wer sie sind.

All die guten Erinnerungen werden mich nächstes Jahr wieder nach Leiben ziehen, so viel steht fest. Und ich freue mich bereits jetzt darauf.

Bericht von Matthias Reicher


Ein großes Lob
an die Veranstalter Claudia und Roman Kampleitner und deren Verein Mittelalterlager für die wirklich tolle Organisation und die Chance als Neulinge mitwirken zu dürfen!

Vielen lieben Dank
auch an alle Handwerker und Händler, die uns bei einem tollen Start ins Lagerleben unter die Arme gegriffen und uns wertvolle Tipps gegeben haben! 😀
Eine Liste der anderen Handwerker findet ihr unter „Empfohlene Seiten“.


Hier haben wir einige Fotos (kunterbunt gemischt) von uns und anderen Handwerkern aus Leiben 2016.
Du findest die Fotos auch auf Facebook mit einem kleinen „Tagebuch“ 😉 –> hier geht’s zum Album (es wird noch daran gearbeitet – ist in Kürze online)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(Wir senden unsere Fotos in Originalgröße auch gerne auf Anfrage zu –> Nachricht senden)

Wir haben auch ein paar wenige Fotos auf denen wir uns selber gefunden haben vom Taterman, Roman Kampleitner, Mitglieder vom Tross einfeügt.

Zurück zu den Veranstaltungen

Advertisements